17.07.18
Diagnostik Akademie: Gewusst wie – Risikomanagement von IVD | Workshop am 30. August in Berlin

mehr
13.07.18
AACC/Clinical Lab Expo 2018 – Treffen Sie das DiagnostikNet-BB vom 29. Juli bis 2. August in Chicago

mehr
15.06.18
Molekulare Infektionsdiagnostik: Vorsprung durch Kooperationen

mehr

Stellenangebote

 

19.07.18

 

Study Nurse/ Studienassistent (m/w) gesucht


Das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus sucht ab 15.08.2018 eine/n Study Nurse/ Studienassistent (m/w) im Wissenschaftskoordinationszentrum unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Georg Schwabe, Abteilung Interdisziplinäre Studienzentrale.

 

Klinische Studien stellen ein wichtiges Instrument zur kontinuierlichen Weiter­entwicklung von Diagnostik, Therapie und Versorgungsqualität in allen Berei­chen der Medizin dar. Mit der Durchführung klinischer Studien am Carl-Thiem-Klinikum (CTK) besteht die Möglichkeit, Patienten neue Therapieformen und Medikamente in der Behandlung anzubieten und so die Versorgung in unserem Haus weiter zu optimieren. Im Jahr 2017 wurde am CTK Cottbus die Inter­dis­ziplinäre Studienzentrale etabliert, die diese Prozesse begleitet. Für diese Tätigkeiten suchen wir Ihre Unterstützung!

Ihre Perspektiven

  • eine abwechslungsreiche Arbeit mit einem großen fachlichen Spektrum im Team
  • regelmäßige interne und externe Fortbildungen
  • Arbeitszeit bei Einstellung in Vollzeit mit 40 Stunden wöchentlich (Gleitzeitarbeit), Teilzeit möglich
  • ein befristeter Einsatz zunächst für 1 Jahr nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungs­gesetz, bei internen Bewerbungen erfolgt die Prüfung von individuellen Befristungs­möglichkeiten. Bei erfolgreicher Einarbeitung kann die Umwandlung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis erfolgen
  • Entgeltgruppe 6 TV CTK


Ihr Profil

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Study Nurse/Studienassistenz (m/w), Medizinische/r Dokumentar/in oder einer ähnlichen Fachrichtung
  • grundlegende medizinische Kenntnisse
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • sichere EDV-Kenntnisse
  • grundlegende regulatorische Kenntnisse (Deklaration von Helsinki, AMG, GCP, DSGVO)
  • Bereitschaft zu fortlaufender Qualifikation und gelegentlicher Reisetätigkeit


Ihre Aufgaben

  • Studiendokumentation und Teilnahme an Schulungen für notwendige Dokumentationssysteme
  • Fortlaufende Pflege und Archivierung der Studienunterlagen
  • Verwaltung der Korrespondenz mit Studienzentren, Sponsoren, Behörden und Ethikkommissionen
  • Organisatorische Planung und Logistik vor und während der klinischen Studie
  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von Monitoring- und ggfs. Auditbesuchen
  • Unterstützung der Leitung/Koordination der Studienzentrale bei Sekretariatsaufgaben
  • Idealerweise Durchführen von Blutentnahmen
  • Interdisziplinäre Arbeit in einem multiprofessionellen Team


Erste Fragen beantwortet Ihnen gern Frau Dr. Ing. Madlen Löbel, Koordination Interdisziplinäre Studienzentrale: 0355 461416 | m.loebel[at]ctk.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 01.08.2018 unter Angabe der Referenz-Nr. MTD_Da_2018_105 an: Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH | Personalabteilung | Thiemstraße 111 | 03048 Cottbus | bewerbungen[at]ctk.de | Hinweis: Bitte keine ZIP-Dateien versenden

 

Link Stellenausschreibung

 

 

30.05.18

 

Wir suchen einen Werkstudent/in im Eventmanagement

 

Das DiagnostikNet-BB ist mit seinen derzeit 75 Mitgliedern als gemein­schaft­licher Leistungs­anbieter im gesamten Bereich der In-vitro-Diagnostik tätig. In dem Ver­bund haben sich Unternehmen, Forschungs­einrichtungen sowie An­wender aus Kliniken und medizinischen Laboren der Hauptstadtregion und darüber hinaus zusammengeschlossen. Die Diagnostik Akademie veranstaltet fachlich hoch­wertige Seminare und Workshops zu allen Themen der In-vitro-Diagnostik. Unser Veranstaltungsangebot richtet sich an ein anspruchsvolles Publikum von Tech­nologie- und Businessinteressierten. Ein weiteres Aktivitätsfeld ist die Ausrichtung von Messepräsentationen.

 

Stellenprofil

  • Ba­che­lor-, Mas­ter- oder Di­plom­stu­dium be­lie­bi­ger Fach­rich­tun­gen (z.B. Life Sciences, Be­triebs­wirt­schaft, In­for­ma­tik, Eventmanagement, Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten)
  • Beginn und Dauer: baldmöglichst, vorerst 12 Monate, mit Option auf Verlängerung
  • Arbeitsort: Hennigsdorf bei Berlin; Veranstaltungen in Berlin-Brandenburg
  • Teilzeit (20 Std./Woche), flexibel nach Absprache
  • Bezahlung: ja

 

Sie unterstützen unser Netzwerk­management-Team bei der Vorbereitung, Nachbe­rei­­tung und Umsetzung von Veranstaltungen und Messeauftritten, bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie unterschiedlichen Marketingaktivitäten. Bei der Um­setzung der Veranstaltungen werden Sie aktiv in die Arbeit vor Ort eingebunden.

 

Ihr Profil

Sie sind kommunikativ, belastbar und flexibel. Sie arbeiten auch bei hohem Arbeits­­aufkommen selbstständig und strukturiert und verfügen über eine aus­geprägte Serviceorientiertheit. Der sichere Umgang mit MS Office ist Ihnen vertraut. Des Weiteren besitzen Sie einen Führerschein der Klasse B.

 

Was wir bieten

Wir bieten Ihnen eine sehr anspruchsvolle und spannende Tätigkeit in einem hochengagierten Team mit einer offenen, angenehmen Arbeitsplatzkultur und flexiblen Arbeitszeiten. Sie werden in die alltägliche Arbeit des Netzwerk­management-Teams involviert und sammeln wertvolle Erfahrungen in der Kommunikation, der Konzeption sowie der aktiven Mitarbeit am Event. Unsere Strukturen ermöglichen Ihnen Chancen zur inhaltlichen Mitgestaltung und eröffnen auch für Ihre Zukunft Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung unter Angabe Ihres möglichen Eintritts­termins per E-Mail an Dr. Diana Wimmer | DiagnostikNet-BB e.V. | Neuendorfstraße 17 | 16761 Hennigsdorf/Berlin, Tel. +49 (0)3302 55199-67 | d.wimmer[at]diagnostiknet-bb.de | www.diagnostiknet-bb.de

 

Download Stellenausschreibung

 

 

15.05.18

 

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung sucht Doktoranden (w/m) für die Umweltanalytik

 

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich „Umweltanalytik“ in Berlin-Adlershof suchen wir ab 01.06.2018 eine/n Doktorandin/Doktoranden der Fachrichtungen Chemie, Biochemie oder vergleichbar

 

Entgeltgruppe 13 TVöD | Zeitvertrag für 18 Monate mit der Option der Verlängerung um weitere 18 Monate | über 65 % der regelmäßigen Arbeitszeit

 

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissen­schaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressort­forschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen. Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern!

 

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung eines modularen Systems für das Monitoring der Wasserqualität bezüglich des Auftretens pathogener Bakterien (über deren DNA) und von Arzneimittelrückständen im Rahmen des Forschungsvorhabens „Integriertes Diagnosesystem für Kontaminationen in Wasserversorgung und Wassermanagement-Systemen (IDC-Water)“
  • Entwicklung des Moduls zur Anreicherung der Pharmazeutika über ein System mikrofluidischer Immunaffinitätssäulen sowie eines mikrofluidischen, elektrochemischen Immunosensors
  • Integration der Module mit Hilfe der Partner in eine portable Plattform, die vollautomatische Diagnoseroutinen ausführen wird
  • Mitarbeit in Forschung und Entwicklung und bei der Validierung und Demonstration unter Praxisbedingungen in Indien und Deutschland sowie die Präsentation und Publikation Ihrer Forschungsergebnisse

 

Ihre Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Fachrichtung Chemie, Biochemie oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit mindestens gutem Ergebnis
  • Kenntnisse in biochemischen Analysenmethoden
  • Erfahrung mit immunchemischen Verfahren und/oder in der Sensorik
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Präsentationsfähigkeit
  • Interesse an der Projektzusammenarbeit mit einem Unternehmen aus Deutschland und Forschungspartnern in Indien werden vorausgesetzt

 

Unsere Leistungen

  • Möglichkeit zur Anfertigung einer Dissertation
  • Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Chancengleichheit

 

Ihre Bewerbung

Eine Bewerbung per E-Mail ist erwünscht. Bitte senden Sie diese bis zum 25.05.2018 unter Angabe der Kennziffer 76/18-1.8 und dem Verweis auf das DiagnostikNet-BB an: bewerbung[at]bam.de. Der E-Mail fügen Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in Form einer zusammengefassten Datei im PDF-Format (max. 20 MB) bei. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch per Post an folgende Anschrift senden: Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung | Referat Z.3 - Personal | Unter den Eichen 87 | 12205 Berlin

 

Wir weisen darauf hin, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

 

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. habil. Rudolf J. Schneider unter der Telefonnummer +49 30 8104-1151 bzw. per E-Mail unter rudolf.schneider[at]bam.de. Die BAM verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

PDF Stellenausschreibung


 

09.05.18

 

Die GA Generic Assays GmbH sucht ab sofort 2 Laboranten (m/w) für die Produktion/Zellkultur

 

Die Firma GA Generic Assays GmbH ist ein innovatives mittelständisches Unter­nehmen, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von In-vitro-Diagnostika im Bereich der Autoimmunerkrankungen spezialisiert hat. Seit einigen Jahren haben wir eine eigene Produktion etabliert. Wir suchen Sie für den weiteren Ausbau unseres sich stetig erweiternden Produktportfolios.

Ihre Aufgaben

  • Herstellung von In-vitro-Testkits (Produktion: insbesondere ELISA, LINE/Dot-Assays; Zellkultur: insbesondere IFA, CytoBead® Assays)
  • Sie beschichten Antigene auf Mikrotiterplatten und Membranen (Produktion)
  • Mitarbeit in der Kultivierung von adhärenten Zellen (Zellkultur)
  • Vorbereitung von Diagnostikobjektträgern und Beschichtung dieser mit Zellen bzw. Mikropartikeln (Zellkultur)
  • Herstellung von benötigten Reagenzien und Lösungen nach Vorschrift und deren Einstellung
  • Sie führen Immunoassays durch, werten diese computergestützt aus und dokumentieren diese in Herstellungsprotokollen (Produktion)
  • Sie führen Immunfluoreszenz-Assays (IFA) durch, werten diese automatisch/manuell aus und dokumentieren diese in Herstellungsprotokollen (Zellkultur)
  • Mit zunehmender Erfahrung greifen Sie in die Produktionsorganisation ein, dazu gehören u.a. die Planung der nächsten Schritte und die Rohstoffüberprüfung


Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur BTA, CTA, CBTA, MTA, Laborant oder Bachelor/Biotechniker
  • Grundlegende PC-Kenntnisse (insbesondere MS Excel)
  • Eine selbständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Gute Rechenkenntnisse und eine ruhige Hand (Zellkultur)
  • Grundlegende Kenntnisse in der Arbeit mit Zellkultur sind wünschenswert (Zellkultur)
  • Als Mitarbeiter eines Produktionsteams setzen wir Teamfähigkeit voraus


Unser Angebot

  • Mitarbeit in einem innovativen, wachsenden Unternehmen
  • Abwechslungsreiche Aufgaben mit viel Eigenverantwortung
  • Vollzeitstelle mit 40 h/Woche
  • Gleitzeit
  • Unsere erfahrenen Labormitarbeiter arbeiten Sie gründlich ein
  • Durch die Anwendung unterschiedlicher Testverfahren bleiben Sie fortlaufend aktuell und erweitern ständig Ihre Kenntnisse
  • Kollegiales Arbeitsumfeld


Arbeitsort
GA Generic Assays GmbH
Ludwig-Erhard-Ring 3
15827 Dahlewitz (bei Berlin)
Eintrittstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Kontakt
Herr Dr. Christian Hentschel
E-Mail: c.hentschel[at]genericassays.com
Telefon 033708 4417-60

 

Bitte verweisen Sie bei Ihrer Bewerbung auf das DiagnostikNet-BB.

Link zu den vollständigen Stellenausschreibungen

 

 

 

03.05.18

 

Die AG Biosystemtechnik der TH Wildau sucht ab sofort 2 Doktoranden (m/w)

 

Die Technische Hochschule (TH) Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Derzeit sind ca. 4.300 Studierende immatri­kuliert. Die TH Wildau ist eine Hochschule der kurzen Entscheidungswege. Leitung und Professorenschaft arbeiten Hand in Hand an einer stetigen Weiterentwicklung. Die Ausstattung für Lehre und Forschung ist vorbildlich. Internationalität ist selbst­verständlich. Die gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs.

 

An der TH Wildau sind im BMBF-geförderten Projekt Nutzung von Sonnen­energie für die Bioelektrokatalyse – Photobiohybride Elektroden für die lichtgetriebene Wertstoffsynthese in der AG Biosystemtechnik (Prof. F. Lisdat) am Institut für Angewandte Biowissenschaften ab sofort zwei Doktorandenstellen zu besetzen:


2 Doktorandenstellen (wissenschaftlicher Mitarbeiter) TVL13 55%
Kennziffer: 2018_11_116101_BMBF

 

Die Beschäftigung erfolgt in Teilzeit mit 22 Wochenstunden und ist befristet bis 31.01.2021. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach den Bestimmungen der Tarifverträge für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13.

 

Ziel für das Projekt ist die spezifische Modifikation von Elektrodenoberflächen mit Hilfe unterschiedlicher Nanomaterialien zur effektiven Interaktion mit photoaktiven Proteinen (z.B. Photosystem 1) sowie Enzymen. Unter Beleuchtung soll dadurch zunächst ein definierter Photostrom erzielt werden; dieses System soll dann mit Enzymreaktionen gekoppelt werden. Damit sollen Grundlagen für die Kombination von lichtumwandelnden Bauelementen mit stoffwandelnden Systemen gelegt und die effektive Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie und in Wertstoffe vorangetrieben werden. Die Arbeiten bauen auf erfolgreiche Forschungen zur Photostromgenerierung mit biologischen Komponenten in den AGs Biosystem­technik (TH Wildau) sowie der AG Biophysik der Photosynthese (HU Berlin) auf.

 

Das Gesamtziel besteht in der Etablierung einer Photobiokatalytischen-Elektrode unter Nutzung von hybriden Funktionsstrukturen aus anorganischen und biolo­gischen Komponenten mit Leistungsparametern, die auch im internationalen Vergleich Bestand haben. Die Arbeiten erfolgen in Kooperation mit der HU Berlin (Prof. A. Zouni).

 

Gesucht wird ein Chemiker, Biochemiker, Biotechnologe oder Naturwissenschaftler mit abgeschlossenem Hochschulstudium. Teamfähigkeit und gute Englisch­kenntnisse sind wünschenswert. Die TH Wildau strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert entsprechende qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die TH Wildau ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

 

Fachliche Fragen richten Sie bitte an Prof. F. Lisdat (flisdat[at]th-wildau.de) und Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte schriftlich oder vorzugsweise elektronisch in einem zusammenhängenden PDF-Dokument unter Angabe der Kenn-Ziffer 2018_11_116101_BMBF und dem Verweis auf das DiagnostikNet-BB an die

 

Technische Hochschule Wildau
Prof. F. Lisdat
Hochschulring 1
15745 Wildau
Email: flisdat[at]th-wildau.de
Webseite: th-wildau.de/lisdat

 

Download Stellenausschreibung

 

 

06.04.18

 

Die SERAMUN Diagnostica GmbH sucht ab sofort Chemikanten/Pharmakanten (m/w)

SERAMUN Diagnostica GmbH ist ein erfolgreiches, international tätiges mittel­ständiges Biotechnologie-Unternehmen in der Nähe von Königs Wuster­hausen/Heidesee mit 25jähriger Firmengeschichte. Wir entwickeln und produzieren vor­rangig immunchemische Diagnostika als Mikrotiterplatten- und als Membranimmuno­assays zum Nachweis von Infektions- und Autoimmunerkrankungen sowie Fertigsubstrate und Proteinstabilisatoren für Immunoassays.

Zur Verstärkung unseres Teams im Bereich Produktion suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Chemikanten/in oder Pharmakanten/in

Ihre wichtigsten Aufgaben

  • Ansatz, Weiterverarbeitung und Abfüllung von chemischen Lösungen
  • Beschichtung von Mikrotiterplatten
  • Pflege der Produkt-, Herstellungs- und Auftragsdokumentation
  • Rüsten und Bedienen einfacher und komplexer Produktions,- Dispensier- und Abfüllanlagen
  • Abfüllung und Verpackung von Verkaufsware und dazugehörige logistische Tätigkeiten
  • Wartung und Kalibrierung von Analysegeräten, Dispensier- und Abfüllanlagen
  • Reinigung und Pflege des Laborequipments


Ihre Qualifikationen

  • Abgeschlossene Ausbildung als Pharmakant oder Chemikant (m/w) o.ä.
  • Kenntnisse in der Dokumentation nach GMP/GLP wünschenswert
  • Kenntnisse bei der Qualifizierung von Geräten und Hilfsmitteln wünschenswert
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office-Anwendungen
  • Gute Englischkenntnisse
  • Selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit


Wir bieten

  • Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team
  • Vollzeitstelle: 40 h/Woche
  • Eine leistungsgerechte Vergütung
  • Entwicklungsmöglichkeiten
  • Eigenverantwortliches Arbeiten


Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und der Kennung DiagnostikNet-BB an:

SERAMUN Diagnostica GmbH
Spreenhagener Str. 11
5754 Heidesee

Ansprechpartner. Frau Katrin Hielscher-Rampfel/Herr Sebastian Schulz | info[at]seramun.com

Eintrittstermin. sofort

Befristung. 2 Jahre mit Option auf Verlängerung und Entfristung

 

Download Stellenausschreibung