07.12.17
Netzwerk-Mitglied gewinnt Innovations­preis Berlin Brandenburg

mehr
05.12.17
MEDLAB Middle East 2018 – Treffen Sie das DiagnostikNet-BB vom 5. bis 8. Februar in Dubai

mehr
06.11.17
Treffpunkt In-vitro-Diagnostik 'Onkologie' | 30. November 2017 | Magnus-Haus Berlin

mehr

News

Erstellt am 28.05.14 um 14:57
Alter: 4 Jahr(e)

Kick-off Companion Diagnostics Network

Diagnostische Innovationen für die personalisierte Medizin

Die personalisierte Medizin zielt darauf, den Nutzen für den einzelnen Patienten zu maximieren sowie Risiken und Nebenwirkungen zu minimieren.

Zunehmende Ansprüche, was Begleitdiagnostika − das heißt Companion Diagnostics − hierbei zukünftig leisten sollen, führen zu deutlich höheren Anforderungen an die Testsysteme. Dies erfordert neue Kompetenzen und lässt sich nur in Netzwerk-Kooperationen realisieren und kommerzialisieren.

Das Companion Diagnostics Network bietet hierfür eine ideale Plattform: In diesem Verbund treiben Firmen − gemeinsam mit verschiedenen Partnern − die Forschung und Entwicklung biomarkerbasierter Diagnostika für die personali­sierte Medizin voran.

Die frühe Einbindung von Diagnostik-Anwendern in den Entwicklungsprozess stellt dabei sicher, deren Bedürfnisse früh zu erfassen, kundengerechte Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und die Vermarktung der Innovationen effizient zu fördern.

Am 19. Juni 2014 stellen unsere Partner aus Laboratorien, Forschungs­einrichtungen und Universitätskliniken ihre Projektideen vor. Sie geben einen Überblick über ihre Expertisen, die sie in ein Konsortium einbringen können. Abgerundet wird das Vortragsprogramm durch Präsentationen renommierter Experten aus den Bereichen statistische Planung und Auswertung diagnos­tischer Studien, Patentrecht, strategische Marketingplanung sowie Gesund­heitsrecht inklusive der Erstattung von Laborleistungen.

Die Veranstaltung bietet die beste Gelegenheit, sich mit verschiedenen Spezialisten in der angenehmen Atmosphäre des Magnus-Hauses Berlin auszutauschen. Das Netzwerkmanagement des CDN steht darüber hinaus für Auskünfte zu Fördermöglichkeiten im Rahmen des Companion Diagnostics Network zur Verfügung und ist gerne bei der Kontaktanbahnung und Projektdurchführung behilflich.

 

Verbindliche Anmeldung bis zum 12. Juni 2014 über die Webseite: Anmelden Kick-off 'Companion Diagnostics Network'

 

Ort
Magnus-Haus | Am Kupfergraben 7 | 10117 Berlin

Datum
Donnerstag, 19. Juni 2014

Zeit
9.30–16.30 Uhr, anschließend Networking

 

Programm

ab  9.00 Uhr | Anmeldung

BEGRÜßUNG
9.30 Uhr
Dr. Kai-Schulze Forster | DiagnostikNet-BB & Zentrum für molekulare Onkologie
Companion Diagnostics: Wohin geht der Trend und wo stehen wir heute?

9.50 Uhr
Dr. Günter Peine | Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie
Ziele & Schwerpunkte des Handlungsfeldes Biotechnologie & Pharma des Clusters Gesundheitswirtschaft Berlin-Branden-burg – Anknüpfungspunkte für das Netzwerk


SESSION 1
Moderation Dr. Kai Schulze-Forster | DiagnostikNet-BB & Zentrum für molekulare Onkologie (ZMO)


10.00 Uhr
Prof. Dr. Matthias Dürst | Uniklinikum Jena, Klinik für Frauen-heilkunde und Geburtshilfe
HPV-DNA-Integrationsprofile als molekulare Prognosemarker für die Entwicklung von Präkanzerosen am Gebärmutterhals

10.30 Uhr
Dr. Renate Kirschner-Schwabe | Charitè Berlin, Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie
Biomarker für das Ansprechen auf die Therapie und das Überleben nach Rückfällen der akuten lymphoblastischen Leukämie im Kindesalter

11.00 Uhr
PD Dr. Hans Neubauer | Universitätsklinikum Düsseldorf, Forschungslabore der Frauenklinik
Isolierung und molekulare Charakterisierung zirkulierender Tumorzellen

11.30 bis 12.30 Uhr | Mittagspause in der Remise/im Garten

SESSION 2
Moderation Dr. Frauke Adams | DiagnostikNet-BB


12.30 Uhr
PD Dr. Annette Moter | Deutsches Herzzentrum Berlin, Biofilmzentrum
Mikrobielle Biofilme: Ein diagnostisches Problem?

 

13.00 Uhr
PD Dr. Martin Sauer | Universitätsmedizin Rostock, Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie
Individualisierte Medizin für die Intensivmedizin: Früherkennung von Organversagen

13.30 Uhr
Prof Dr. Uta Jappe | Forschungszentrum Borstel, Forschungsgruppe Klinische und Molekulare Allergologie
Individualisierte Medizin: Bedeutung der Komponenten-basierten Allergiediagnostik

14.00 Uhr
Dr. Nicole Schneiderhan-Marra | NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut der Universität Tübingen
Multiplexe Immunoassays für  die Biomarker-Bestimmung


14.30 bis 15.00 Uhr | Kaffeepause in der Remise/im Garten

SESSION 3
Moderation Dr. Frieda Gerdes | Gerdes Healthcare Communication

15.00 Uhr
Prof. Dr. Werner Brannath | Kompetenzzentrum für Klinische Studien, Abteilung Biometrie
Statistische Aspekte in biomarkerbasierten Diagnostik-Studien

15.30 Uhr
Dr. Frieda Gerdes | Gerdes Healthcare Communication
Herausforderungen bei Preisgestaltung und Erstattung von
Companion Diagnostics

15.50 Uhr
Dr. Maurizio Di Stasio | Vossius & Partner Anwaltskanzlei
Patentierung von Diagnoseverfahren

16.10 Uhr
Prof. Dr. Dr. Christian Dierks | Dierks + Bohle Anwaltskanzlei
Zulassung und Erstattung von Companion Diagnostics − Rechtliche Herausforderungen

16.30 Uhr
Dr. Jörg-M. Hollidt | DiagnostikNet-BB & in.vent Diagnostica
Schlussworte

ab 16.35 Networking in der Remise/im Garten

Teilnahmegebühr Kick-off zzgl. MwSt.
249 EUR   Normalgebühr
199 EUR   Mitglieder BIO Deutschland/VDGH/vfa/BPI e.V.
0 EUR  Mitglieder DiagnostikNet-BB e.V. & Companion Diagnostics Network

 

Weitere Informationen

Dr. Frauke Adams, Netzwerkmanagerin

Telefon (0) 3302 55 199-14 | f.adams[at]diagnostiknet-bb.de

www.diagnostiknet-bb.de

Seite drucken